Sie sind hier

Gotthard-Basistunnel Nord

Teilabschnitt Amsteg

1994 wurde die Ingenieurgemeinschaft Gotthard-Basistunnel Nord mit den anspruchsvollen Planungsarbeiten für den Teilabschnitt Amsteg beauftragt.
Der Teilabschnitt Amsteg des Gotthard-Basistunnels zwischen Amsteg und Sedrun quert auf den 11,4 km das Aar-massiv und verschiedene Störzonen und umfasst u.a. folgende Bauwerke:

  • 2 Einspurtunnelröhren (L = 2 x 11,4 km)
  • Zwischenangriff (Zugangsstollen L = 1,8 km)
  • Leitungskabelstollen (L = 1,9 km)
  • 38 Querstollen
  • Kavernen für Bahnstromeinspeisung
  • umfangreiche Aussenanlagen: Verlegung Kantonsstrasse, Werkleitungen, Materialbewirtschaftungs-, Werkgleis-, Tunnelwasserbehandlungsanlagen, Tunnelwasserbehandlung und -ableitung in der Bauphase, Wasserver- und  entsorgung

Bearbeitungszeitraum: 1994 – 2012
Leistungen: In IG: Auflageprojekt inklusive Begleitung des Plangenehmigungsverfahrens (Auflagen / Einsprachebehandlungen), Bauprojekt, Ausschreibung, Ausführungsprojekt, Detailprojekt und örtliche Bauleitung
 

Lesen Sie mehr zum Gotthard-Basistunnel.