Sie sind hier

Hallenbad Buchholz, Uster

Trag­werks­planung

Die Ästhetik ist wichtig, die Wirtschaftlichkeit steht im Fokus und die Berücksichtigung der ökologischen Möglichkeiten ist selbstverständlich; doch oberste Priorität hat die Sicherheit.

Gefragt war ein Tragwerk, das sich optimal im Bäderklima verhält und grosse Spannweiten überbrücken kann. Gemeistert wurde diese Aufgabe mit architektonischer Finesse, kreativer Ingenieurskompetenz und innovativer Handwerksleistung. Entstanden ist ein langlebiges und robustes Tragwerk mit Durchlaufträgern in Holz, das eine klare Lastabtragung sowohl für vertikale wie auch horizontale Kräfte aufweist.

Für die Erarbeitung des Tragwerkes wurden umfangreiche Bestandsanalysen durchgeführt. Zudem mussten die klimatischen Bedingungen von Hallenbädern (Chlor und Luftfeuchtigkeit) berücksichtigt werden, da sie einen massgebenden Einfluss auf das Tragwerk und dessen Dauerhaftigkeit haben.

In der Wettbewerbsphase wurden verschiedene Bindervarianten untersucht: in Stahl, Stahlbeton (Ortsbeton und vorfabriziert) und Holz. Dabei wurden neben dem Hallenbadklima auch die Kosten und der Nutzen verglichen. Letztlich war es ein gemeinsamer Entscheid von Architekt und Bauingenieur, der dem Holz den Zuschlag gab. Die verbauten Durchlaufträger aus Holz für das Tragwerk haben eine Länge von bis zu 38 m und eine Höhe von bis zu 2.80 m. Das Gewicht von zwei miteinander verbundenen Brettschichtholzträgern beträgt insgesamt 29.5 t.

Gruner Wepf AG, Zürich hat in diesem Projekt alle Phasen nach SIA sowohl für den Stahlbetonteil als auch für den Holzbau erbracht. Neben der vorausgehenden Bestandsanalyse zur bestehenden Halle wurden zudem die Instandsetzung des Bestandes begleitet sowie die Tiefbauarbeiten inklusive Aushub geplant.

Kontakt

 
Gruner Wepf AG, Zürich
Thurgauerstrasse 56
8050 Zürich
Schweiz
T +41 43 299 70 30
F +41 43 299 70 40
Ansprechpartner
Stefan Maurhofer
T +41 43 299 74 44
obfuscationXfuncstefan.maurhofer@grobfuscationXfuncuner.ch
Stefan Maurhofer, Gruner Wepf Zürich