Sie sind hier

Kunstmuseum Basel

Monitoring: Erweiterung und Sa­nie­rung

Bei der Erweiterung des Kunstmuseums wurde gleichzeitig das Hauptgebäude hinsichtlich Erdbebensicherheit saniert. Dadurch wurden in kritischen Bauphasen (bei Abbruch, Rückbau, Rammarbeiten, etc.) der laufende Betrieb, die Ausstellungs- und Kunstobjekte und die Arbeit der Restauratoren wesentlich beeinflusst.

Die Gruner AG wurde mit der Planung und Durchführung eines Erschütterungsmonitoring während dieser Bauphasen beauftragt. Diese Erschütterungsüberwachung (Messsystem mit fünf Sensoren) wurde primär zum Schutz der empfindlichen Kunstobjekte und zur Sicherstellung von tolerierbaren Arbeitsbedingungen der Restauratoren und sekundär auch zur Bauwerksüberwachung durchgeführt.