Sie sind hier

Ortsdurchfahrt Horn

Betriebs- und Gestaltungskonzept

Die Ortsdurchfahrt der Seestrasse in Horn ist heute überwiegend verkehrsorientiert gestaltet. Im Verlauf der Ortsdurchfahrt sind neben einem Betriebs- und Gestaltungskonzept (BGK) weitere Langsamverkehr-Massnahmen im Rahmen des Agglomerationsprogrammes vorgesehen.
Dem Langsamverkehr wird besondere Aufmerksamkeit gewidmet. Die Trennwirkung der Strasse zwischen der Stadt, und dem Bodenseeufer wurde durch das BGK reduziert. Auf der Strasse verläuft in Abschnitten der internationale Bodenseeradweg.

Die Querungsstellen des internationalen Bodenseeradweges waren wegen der besonders intensiven Nutzung im Sommer grosszügig zu projektieren (1'400 Velo/d Monatsmittel, max. Wert 3'211 Velo/d). Der Ortskern soll durch eine besondere Strassenraumgestaltung wahrgenommen werden. Auf der Kantonsstrasse verläuft eine Ausnahmetransportroute.

Die Leistungen umfassten:

  • Betriebs- und Gestaltungskonzept für die Ortsdurchfahrt und angrenzende Strassen- und Platzräume
  • Vor- und Bauprojekt für die Ortsdurchfahrt der Seestrasse