Sie sind hier

Bau 10

Geotechnik und Baugrube

Im Rahmen der Erneuerung und Erweiterung der Gebäudeinfrastruktur von F. Hoffmann-La Roche AG, wurde Gruner AG mit einem weiteren Projekt betraut. Im Auftrag von Drees & Sommer, Basel wurden die Ingenieurleistungen Geotechnik und Baugrube für den Neubau des Büro- und Servicegebäudes, Bau 10 wie zuvor für Bau 8 und 11 erbracht. 

Der Neubau erfordert den Abbruch des bestehenden Bau 57, sowie die Erstellung einer ca. 13m tiefen Baugrube. Die Baugrubenabmessungen betragen ca. 45 mal 80m. 

Die Baugrube grenzt einseitig an ein Wohnquartier, sowie auf zwei Seiten an bestehende Gebäude der Roche. Das Baugrubenkozept sieht im Bereich bestehender, direkt an die Baugrube angrenzender Gebäude eine Unterfangungswand vor, die mit vier Ankerlagen rückverankert wird. Wo keine Gebäude unmittelbar am Baugrubenrand liegen, wird der Baugrubenverbau durch eine mittels drei Ankerlagen rückverankerte Rühlwand ausgeführt. Aufgrund der engen Terminschiene ist nicht nur seitens der Planung, sondern aufgrund vieler parallel laufender Arbeiten auch von der Bauleitung und den beteiligten Unternehmen ein Höchstmass an Flexibilität erforderlich.

Leistungen der Gruner AG : 

Vorprojekt, Bauprojekt, Submission und Ausführungsprojekt für die Baugrube, Gesamtbauleitung für Abbruch und Baugrube. Planung und Bemessung des Baugrubenverbaus (Unterfangung und Rühlwand), der Anker und Kranfundation mit Mikropfählen. Planung von Beschleunigungsmassnahmen (Jetting-Unterfangung und Anker aus Kellerbestand).