Sie sind hier

Akköy ll

Türkei, Giresun

Auslegung der hydraulischen Optimierung

Das Wasser fliesst vom Yaşmaklı-Staudamm durch einen 4002 m langen Stollen (Ø 3,20 m) zu einem Wasserschloss und von dort durch eine 3424 m lange Druckrohrleitung (Ø 2,7 m) zum 237-MW-Wasserkraftwerk Akköy II.
Die Nettofallhöhe in der Druckrohrleitung beträgt 1224 m. Das Kraftwerk arbeitet mit zwei Peltonturbinen.
Bauunternehmer und Hauptpartner des Energieversorgers Akköy Energy, dem das Betreiberprojekt zu 97 Prozent gehört, ist Kolin Inc.
Mit 1220 m Nettofallhöhe ist das Projekt Akköy II das grösste Wasserkraftwerk in der Türkei und das viert-grösste weltweit.

Druckrohrleitung

Die Projektkomponenten:
Eine in der Türkei einzigartige Druckrohrleitung mit besonders hoher Stauhöhe von 1200 mWc und einer oberirdischen Länge von 3020 m, die von 1566 auf 585 Höhenmeter verläuft.
Ein 200 m hoher vertikaler Schacht, der bis auf 385 Höhenmeter verläuft, gefolgt von einem nahezu horizontalen Stollen, der zum Kraftwerk führt. Zwei Sammelrohrabschnitte (rund 70 m) verbinden diesen sub-horizontalen Teil mit dem Kraftwerk. Die Durchmesser vor und hinter den Sammelrohren betragen jeweils 2,70 m und 1,90 m.
Der Kunde benötigte Engineering-Dienstleistungen und vor allem technische Unterstützung bei der Realisierung der Stahl-Druckrohrleitung.