Sie sind hier

Energie

Leistungs-
erhöhung des
Pumpspeicher-
kraftwerkes
Hongrin-Léman

Dieses Pumpspeicherkraftwerk besteht hauptsächlich aus dem Stausee Hongrin mit einer Kapazität von 52 Mio. m3 und auf 1.250 m Meereshöhe liegend, einem Einleitungsstollen von ca. 8 km (Ø  = 4 m) Länge, einem Wasserschloss (H = 160 m, int. = 7.20 m), einer 1.2 km langen Druckrohrleitung und einem unterirdischen Krafthaus, das sich auf dem Niveau des vom Genfersee gebildeten Wasserauslaufes bei 375m  Meereshöhe befindet. Die installierte Kapazität der bestehenden Anlage beträgt 240 MW mit vier Gruppen von jeweils 60 MW. Die zur Verfügung stehende Fallhöhe beträgt 878 m.

Das Projekt besteht darin, ein neues Krafthaus zu bauen und es zwischen dem bestehenden, gepanzerten Schacht und dem Abflusskanal anzuschliessen. Die Anlage wird vollständig unterirdisch gebaut werden. Das neue Krafthaus, in einer neuen Kaverne mit 57 x 25 x 128 m, wird mit einer zusätzlichen Kapazität von 240 MW bei Pumpbetrieb und bei Turbinierung ausgerüstet. Die Wasserkraftanlage wird somit über eine installierte Gesamtleistung von 480 MW verfügen, davon 420 in Dienst und 60 als Reserve, und sie bekommt ein neues Wasserschloss.

Der Entwurf der neuen Anlage und die Ausführung der Arbeiten werden angepasst, um die Ausfallzeit der bestehenden Anlage während der Bauphasen zu minimieren und gleichzeitig  die Sicherheit von Personen und Eigentum zu gewährleisten. Der Bau begann im April 2011. Jährliche Produktion: 1.000 GWh.

Leistungen
Im Auftrag von Forces Motrices Hongrin-Léman SA (FMHL) erbrachte Stucky SA die Projektstudien und leitete den Bau eines neuen Pumpspeicherkraftwerks, der Nebenanlagen (Anschluss an die bestehenden Schrägschächte, Auslaufkanal usw.) und des neuen Wasserschlosses nach den konventionellen Phasen:

  • Machbarkeitsstudie
  • Vorplanung, statische und hydraulische Berechnungen
  • Genehmigungsplanung
  • Unterstützung für den Erhalt von Baugenehmigungen
  • Ausschreibung, Vergleich der Angebote und Vorschläge für die Vergabe
  • Ausführungsprojekt
  • Inbetriebnahme des Bauwerkes, Fertigstellung
  • Gesamtbauleitung und lokale Bauleitung

Darüber hinaus ist Stucky SA verantwortlich für die Überprüfung von den zwei Hongrin-Dämmen (doppelt gekrümmte Bogenstaumauer, 125 und 90 m hoch). Stucky SA hat auch im Zeitraum 2001 und 2002 alle erforderlichen Ingenieurleistungen für den Ersatz des unteren Bogens der Druckrohrleitung (H = 880 m, Ø = 2900 mm) durchgeführt. Zwischen Dezember 2008 und Mai 2009 untersuchte Stucky SA auch den Ersatz aller Sicherheitsverschlussorgane (Ventile sowie Einlass- und Auslauf).


 

Kontakt

 
Stucky AG
Rue du Léman 12
1920 Martigny
Schweiz
Ansprechpartner
Jean Michel Burnier
T +41 21 637 15 30
obfuscationXfuncjmburnier@stobfuscationXfuncucky.ch
j-m_burnier