Sie sind hier

Umwelt

Umfahrung Bad Zurzach

Umwelt

Umfahrung Bad Zurzach

Umwelt

Ökologische Ausgleichs- und Ersatzmassnahmen


 

Grundlagenmaterial gibt Planungssicherheit

Geplant ist die Umfahrung Ortskerns von Bad Zurzach mit einer rund 1 km langen Strasse (davon 527 m im Tagbautunnel) und einer SBB­Unterführung. Die Strasse führt durch ein Landschaftsschutzgebiet am Ortsrand und soll im Siedlungsbereich überdeckt werden. Die Nutzungskonkurrenz und Störungen, Provisorien und Umweltbelastungen durch eine länger andauernde Bauphase im Siedlungsgebiet müssen durch entsprechende Massnahmen gemildert werden.

Neben den typischen Verkehrsbelastungen ist auch das Thema Zerschneidung relevant, da die Verbindung zum Umland für Menschen (Naherholung) und Tiere (Amphibienwanderkorridor) aufrechterhalten werden muss. Mit unserem umfassenden Leistungsspektrum im Bereich Umwelt, Sicherheit und einer fachübergreifenden Zusammenarbeit konnten wir für unseren Auftraggeber, das Tiefbauamt des Kantons Aargau, weiterführendes Grundlagenmaterial erarbeiten, zum Beispiel in Form eines Umweltverträglichkeitsberichtes zum generellen Projekt und zum Auflagenprojekt sowie der Planung der ökologischen Ausgleichs­- und Ersatzmassnahmen.