Sie sind hier

Deutsche Nationalbibliothek Leip­zig

Tiefkellersanierung

Der Tiefkeller unterhalb des historischen Gebäudekomplexes der Deutschen Nationalbibliothek Leipzig hat eine Gesamtlänge von ca. 68 m und befindet sich unterhalb des Kellergeschosses. Der ältere Teil der tunnelartigen Räume wurde in den Jahren 1914 bis 1916 als Stahlbetonbau errichtet. Die Außenwände sind durch das darüber befindliche, breitere Gebäude nicht mehr von außen zugänglich. Die Kellersohle befindet sich 6,50 m unter Gelände. Steigendes Grundwasser und eindringendes Regenwasser aus beschädigten Grundleitungen der Dachentwässerung konnte in den Kellerbereich eindringen und die Stahlbetonkonstruktion schädigen. Die Zielsetzung der Sanierung des Tiefkellers war, sichere und dauerhafte Archivräume zu schaffen. Durch Kombination einer bituminösen Innenabdichtung mit einer auftriebssicheren Stahlbetonwanne konnten die hohen Anforderungen erfüllt werden. Ein Verschieberegalsystem mit 6000 Regalmetern dient als Langzeitlager für den historisch wertvollen Karteikartenkatalog.

Kontakt

 
Gruner GmbH
Dufourstrasse 28
04107 Leipzig
Deutschland
T +49 341 21 72 660
F +49 341 21 72 689
Ansprechpartner
Dr. Thomas Wahl
T +49 341 21 72 664
obfuscationXfuncthomas.wahl@grobfuscationXfuncuner.eu
Thomas Wahl