Sie sind hier

Gross­rats­saal Basel

Beurteilen der Sprach­ver­ständ­lich­keit

Um die Sprachverständlichkeit im Grossratsaal zu verbessern, wurden verschiedene Massnahmen am Saal selbst und seinen Einbauten durchgeführt (Einbau eines Teppichs, Sanieren der Klappsitze etc.) sowie die elektroakustische Anlage erneuert. Dank moderner Messtechnik war es möglich, den Erfolg dieser Sanierung durch Bestimmen des sogenannten Sprach-Übertragungsindex zu kontrollieren.
Dabei geht man davon aus, dass die Sprache durch verschieden schnell an- und abschwellendes Rauschen unterschiedlicher Tonhöhen simuliert werden kann. So wird eine objektive Grösse definiert, um eine Subjektive wie die Sprachverständlichkeit zu überprüfen und die Qualität sicherzustellen.
Das Verfahren ist in der Norm EN 60268-16 «Objektive Bewertung der Sprachverständlichkeit durch den Sprachübertragungsindex» definiert.