Sie sind hier

Generelles Projekt A5-Westast

Der A5-Westast in Biel/Bienne ist ein noch fehlendes Teilstück der Autobahn A5 und soll zukünftig das linke Bielerseeufer mit der A16 und der T5 (Bern) verbinden und die Stadt Biel an das HLS-Netz anbinden. Das GP A5-Westast zeichnet sich durch eine sehr hohe trassierungs- und verkehrstechnische Komplexität aus, da die Linienführung durch städtisches Gebiet führt und auf einem sehr beengten Raum ein Voll- und Halbanschluss konzipiert werden muss. Im Rahmen der GP-Planung wurden vorgängig eine Vielzahl an Anschlussvarianten verkehrs-, trassierungs- und bautechnisch untersucht und bewertet.
Im Generellen Projekt wurden innerhalb der Ingenieurgemeinschaft durch die Gruner AG folgende Leistungen erbracht:

  • Verkehrstechnische Dimensionierung der Anschluss- und Lokalknoten
  • VISSIM-Simulationen der Anschlussbereiche unter Berücksichtigung der BTI (Vorortsbahn)
  • Trassierung der Stammlinie und Anschlussbauwerke
  • Konzepte für die Sonderbetriebszustände und Interventionswege
  • Zusätzlich fachliche Beratung der zeitgleich laufenden Testplanung Städtebau bezüglich Trassierung und Verkehrstechnik.