Sie sind hier

Dom zu Ar­les­heim

Optimieren der Beschal­lungs­anlage

Der Dom zu Arlesheim ist ein herausragendes Beispiel des Rokokos in der Region Basel. Zudem verfügt der Dom über eine Silbermann-Orgel, die zum grössten Teil noch im Originalzustand erhalten ist.
Leider verfügte der Dom über eine ungenügende Sprachverständlichkeit und es galt zu untersuchen, wie diese verbessert werden kann. Raumakustische Massnahmen kamen dabei nicht in Frage, da die Raumakustik im bestehenden Zustand ideal für die Musik, insbesondere für die Orgel, ist.
Durch Messungen des Ausgangzustandes und Simulationen konnten verschiedene Varianten untersucht werden. Dabei hat sich herausgestellt, dass mit kostengünstigen Anpassungen (Ersatz Verstärker, Ersatz Mikrofon, Revision Lautsprecher) eine wesentliche Verbesserung erzielt werden konnte, die bis zur anstehenden Gesamtsanierung genügen wird. Anlässlich der Gesamtsanierung wird der Ersatz der Lautsprecher durch neue Line Arrays eine weitere, wesentliche Verbesserung bringen.