Digitalisierung

in der Infrastruktur

Baustellenmanagement mit PlanGrid

Um die Prozesse auf den Infrastruktur-Baustellen zu optimieren und digitalisieren hat der Geschäftsbereich Infrastruktur eine neue Bauleitersoftware evaluiert und sich für Autodesk PlanGrid entschieden. In diesem Zusammenhang wurde die Software bereits ausgerollt und die Bauleiter im GB Infrastruktur wurden mit Tablets ausgerüstet. 

Über 60 Tablets 
für alle Bauleiter in der Infrastruktur

Aufgrund der bisher papierbasierten Prozesse und Abläufe, insbesondere beim Protokollieren, Dokumentieren und Markieren auf der Baustelle, war großes Potential für Zeitersparnis und Optimierung in der täglichen Projektarbeit vorhanden. Uneinheitliche Prozesse und verschiedene Werkzeuge zur Erreichung der gleichen Ziele zwischen den Niederlassungen stellten ein Optimierungspotential für den ganzen Geschäftsbereich Infrastruktur dar. Deshalb initiierten der Geschäftsbereich Infrastruktur die Evaluierung und Einführung einer neuen Bauleitungssoftware. Nach einer Evaluierungsphase im Rahmen des BIM Circel Fields, bei welchem jeweils ein Vertreter der BU's teilnimmt haben sich die Kolleginnen/-en von der Infrastruktur für die Einführung von PlanGrid entschieden und erfassen seit August 2020 alle neuen Projekte darin.

PlanGrid ermöglicht als mobilzentrierte Software die digitale Zusammenarbeit auf der Baustelle. Sie erlaubt Planern, bauausführenden Unternehmern und Bauherren sofortigen Zugang zu relevanten Projektdaten und ermöglicht eine Produktivitätssteigerung auf der Baustelle.

Weitere Gründe zum Entscheid für PlanGrid:

  • Digitale Pläne auf Baustellen
  • Nachführung von PAW ("Rotstiftpläne")
  • Baujournal
  • Checklisten
  • Baustellenfotos
  • Projektleiter fanden PlanGrid als intuitiv und effektiv im realen Einsatz
  • Getestete mobile Hardware für den intuitiven Gebrauch auf der Baustelle (empfohlene Tablets, Smartphones)

Die Software wurde bereits am 01.08.2020 ausgerollt. Mit dem Einführen der Software wurden die Bauleiter im GB Infrastruktur mit Tablets ausgerüstet.

«Ich habe die Pläne in der PlanGrid App sehr viel gebraucht um Notizen auf der Baustelle in meine ‘Rotstiftpläne’ einzutragen. Die Versionierung dabei ist das Beste, denn diese werden jeweils auf die neuesten Planversion angezeigt, so bleiben alle Notizen erhalten. Dies erleichtert die Abrechnung enorm, da alle Informationen auf einem Plan vorhanden sind.»

Mario Gähwiler, Bauleiter bei Gruner Wepf AG

Autodesk führt eine Webinar-Reihe "BIM on Air", in welche sie laufend neue Einblicke und Inspirationen zum Einsatz mit BIM 360 und anderen Construnction Cloud Produkten ermöglichen. 

Beim Live-Webinar im Dezember berichteten Christof Sturm, Abteilungsleiter Tiefbau in der BU Infrastruktur Oberwil und Florian Baumberger, Bau- und Projektleiter in der BU Infrasgtruktur Zentralschweiz über den Einführungsprozess bei Gruner und wie PlanGrid die 6 wichtigsten Anwendungsfälle auf den Bautellen unterstützt.

 

«Die Dokumentation der Baujournale (Bautagesprotokolle) ging mit der PlanGrid App äusserst schnell von der Hand. Mit Fotos konnte ich den Baufortschritt sowie die Absicherungen dokumentieren. Prüfpunkte zur Arbeitssicherheit haben wir als Checklisten-Fragen im gleichen Formular ausgefüllt. Alle diese Unterlagen können mit wenigen Klicks im Web Browser exportiert und geteilt werden.»

Mario Gähwiler, Bauleiter bei Gruner Wepf AG

Ihr Ansprechpartner

Christof Sturm
Abteilungsleiter Tiefbau
+41 61 406 13 21 | Y2hyaXN0b2Yuc3R1cm1AZ3J1bmVyLmNo

Gruner Böhringer AG
Mühlegasse 10
CH-4104 Oberwil